Kurzkonzept

Was macht die Ofener Grundschule aus?

 

Unsere Schule soll eine Schule für alle Kinder unseres Schulbezirkes sein.

In einer kindgerechten, lebendigen Schule sollen sich alle Lernenden in ihrer Individualität angenommen fühlen. Wir möchten unseren Kindern vielfältige Möglichkeiten geben, ihre Stärken zu entdecken und ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Wir arbeiten daran, den Unterricht auf verschiedenen Leistungsniveaus anzulegen. Alle Schülerinnen und Schüler sollen, gemessen an ihren Voraussetzungen, gute Leistungen erzielen können.

Wir nehmen an der sonderpädagogischen Grundversorgung teil. Sie beinhaltet die präventive und integrative Förderung aller Schülerinnen und Schüler in der zuständigen Grundschule. Gleichzeitung soll durch frühzeitige Unterstützung Defiziten entgegengewirkt werden.

Ein besonderes Anliegen ist uns die Leseförderung. Alle Schülerinnen und Schüler besuchen wöchentlich die Schulbücherei. Ab der zweiten Klasse arbeiten die Kinder mit dem Leseprogramm Antolin. Im Rahmen des Leseförderprogramms Mentor können wir einigen Kindern eine besonders intensive Leseförderung anbieten.

Das Sport-Förder-Angebot ist eine ergänzende Maßnahme zum regulären Sportunterricht. Hier kann Schülerinnen und Schülern mit Auffälligkeiten in fein- und grobmotorischem Bereich wieder Freude und Spaß zur Bewegung vermittelt werden.

Als Mitglied im Kooperationsverbund für besondere Begabungen fördern wir in verschiedenen Bereichen die besonderen Begabungen der Schülerinnen und Schüler. Regelmäßig nehmen wir an verschiedenen Wettbewerben wie z.B. Jugend forscht, Känguru, Mathe-Olympiade oder auch an Ausstellungen teil.

Eine gute Schule drückt sich auch in einem anregenden Schulleben aus. Wir legen besonderen Wert darauf, den Kindern einen abwechslungsreichen Alltag anzubieten. Feste Rituale, verschiedene Veranstaltungen und Aktionstage im Jahreskreis prägen unser lebendiges Schulleben. Wir möchten den Veranstaltungskalender jedoch nicht als starres Gerüst verstehen und behalten uns vor, zu variieren, falls die Umstände dies erfordern.

Ein weiteres Augenmerk legen wir auf die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler. Der Schülerrat tagt unter fachkundiger Anleitung regelmäßig und bearbeitet Fragen, die die ganze Schulgemeinschaft betreffen. Streitschlichter werden ausgebildet, systematisch Konflikte zu lösen. So lernen die Kinder demokratisches Handeln und gestalten ihren Lebensraum Schule mit.

Als Musikalische Grundschule streben wir an, dass Musik in den Unterricht aller Fächer hineinwirkt und zum Lernprinzip und Gestaltungselement im gesamten Schulalltag wird. Hier sollen Schüler, Lehrkräfte und Eltern „Mehr Musik“ von „Mehr Lehrkräften“ in „Mehr Fächern“ zu „Mehr Gelegenheiten“ erleben. Über die aktive Auseinandersetzung mit Musik wird die Entwicklung des Selbstausdrucks unterstützt, das körperliche und seelische Wohlbefinden gefördert und das soziale Miteinander gestärkt. Im Rahmen kleiner Schulforen und Schulaufführungen haben unsere Kinder regelmäßig die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Einige Aufgaben des schulischen Alltags könnten wir ohne Elternhilfe nicht bewältigen. Viele Eltern beteiligen sich an der Entwicklung der Schule und der Gestaltung des Schullebens, indem sie Verantwortung in verschiedenen schulischen Gremien, in der Bücherei oder als Lesementor übernehmen. Eltern, die gut informiert sind und der Ofener Grundschule positiv gegenüberstehen, sind die Basis für eine harmonische Schulzeit ihrer Kinder.

Viele Eltern zeigen durch ihre Mitgliedschaft im Förderverein ihre Verbundenheit zur Schule. Der Förderverein unterstützt ideell und materiell verschiedene schulische Aktivitäten. Als besondere Veranstaltung des Fördervereins ist die jährlich stattfindende Fahrradbörse hervorzuheben.